Initiative „Gamserleben“

Beobachtungspunkt: Warmatsgund, Forstebtrieb: Sonthofen

Der Beobachtungspunkt liegt in unmittelbarer Nähe zur Kühgundhütte im Ski- und Wandergebiet Fellhorn und ermöglicht Einblick in einen typischen Sommerlebensraum der Gams. Auf dem Beobachtungspunkt ist man zu allen vier Seiten von Gamswildlebensraum umgeben.

Der Beobachtungspunkt ist insbesondere gut mit der Fellhornbahn und einem anschließenden, landschaftlich attraktiven ca. 1-stündigen Fußweg von der Fellhornbahn-Bergstation aus bis zur Kühgundhütte zu erreichen. Von dort ist es noch ein kurzer Weg von etwa 2 Minuten zum Beobachtungsplatz. Alternativ können Wanderbegeisterte den Punkt komplett zu Fuß über einen Wanderweg zu erreichen. Der Fußmarsch vom Parkplatz der Fellhornbahn Talstation in Faistenoy aus nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch.

Der Weg ist bei beiden Varianten ein normaler Gebirgswandersteig. Er geht über Teer- und Schotterwege, aber auch über Wurzeln und Felsen, festes Schuhwerk wird daher empfohlen.

Am Beobachtungspunkt laden bequeme Holzbänken zum Ausruhen ein. Eine Informationstafel informiert zum Thema Gams und anderen vorkommenden Tierarten. Mit der fest installierten Beobachtungsoptik können Sie Ihr Glück versuchen… Vielleicht entdecken Sie auch den König der Alpen, den Steinbock.

Beste Beobachtungsmöglichkeiten bestehen in der Hauptwandersaison von Mai bis November.

PRESSEINFORMATIONEN

Staffelstabübergabe im Forstrevier Sulzschneider Wald

Sonthofen, 13. April 2021 – Das Forstrevier Sulzschneider Wald hat einen neuen Leiter. Johannes Nachbar (32) hat das Revier der Bayerischen Staatsforsten (BaySF), das dem Forstbetrieb Sonthofen zugeordnet ist, zum 01. April 2021 übernommen. Sein Vorgänger,…

Wo der Mischwald von morgen wachsen soll….

Sonthofen, 26. März 2021 - Frühjahrszeit ist Pflanzzeit. Noch liegt der März-Schnee im Revier Kürnach-Nord der Bayerischen Staatsforsten. Doch Revierleiter Markus Pfleghardt, der den Wald in diesem Bereich pflegt, muss sich jetzt Gedanken machen: Welche Flächen sollen…

Gedenksteine und besondere Hügel im Kürnacher Wald

Sonthofen, 23. März 2021 – Vielleicht sind sie dem ein oder anderen Besucher des Kürnacher Waldes schon einmal aufgefallen – zwei rechteckige Steine mit Metallabdeckung am Wegesrand. Sonthofen’s Forstbetriebsleiter Jann Oetting kennt die Steine und weiß, was es…

Arbeiten am Wanderparkplatz

10. März 2021, Sonthofen - Der Wanderparkplatz „Kronholz“ ist seit vielen Jahren ein sehr beliebter Ausgangspunkt für Freizeitaktivitäten aller Art. Er gehört den Bayerischen Staatsforsten und liegt im Distrikt „Kronholz“ des Forstbetriebs Sonthofen, direkt an der ST 2055 von Kempten…

Eschentriebsterben und Verkehrssicherung

Das Eschentriebsterben hat immer wieder Auswirkungen auf die Waldbewirtschaftung. Insbesondere dort, wo der Staatswald an öffentlichen Wegen und Straßen angrenzt, muss der Forstbetrieb Sonthofen die Esche besonders im Blickfeld behalten.

Sonthofen, 03. März 2021 -…

Schutzwald im Oberallgäu in guten Händen

Die Bayerischen Staatsforsten bewirtschaften im Landkreis Oberallgäu zwischen Oberstaufen im Westen und Bad Hindelang im Osten ca. 13.000 ha Gebirgswald im Eigentum des Freistaat Bayerns. Fast die Hälfte davon, rund 6.000 ha, sind Schutzwald.

15. Februar 2021, Sonthofen -…