Initiative „Gamserleben“

Beobachtungspunkt: Warmatsgund, Forstebtrieb: Sonthofen

Der Beobachtungspunkt liegt in unmittelbarer Nähe zur Kühgundhütte im Ski- und Wandergebiet Fellhorn und ermöglicht Einblick in einen typischen Sommerlebensraum der Gams. Auf dem Beobachtungspunkt ist man zu allen vier Seiten von Gamswildlebensraum umgeben.

Der Beobachtungspunkt ist insbesondere gut mit der Fellhornbahn und einem anschließenden, landschaftlich attraktiven ca. 1-stündigen Fußweg von der Fellhornbahn-Bergstation aus bis zur Kühgundhütte zu erreichen. Von dort ist es noch ein kurzer Weg von etwa 2 Minuten zum Beobachtungsplatz. Alternativ können Wanderbegeisterte den Punkt komplett zu Fuß über einen Wanderweg zu erreichen. Der Fußmarsch vom Parkplatz der Fellhornbahn Talstation in Faistenoy aus nimmt etwa 2 Stunden in Anspruch.

Der Weg ist bei beiden Varianten ein normaler Gebirgswandersteig. Er geht über Teer- und Schotterwege, aber auch über Wurzeln und Felsen, festes Schuhwerk wird daher empfohlen.

Am Beobachtungspunkt laden bequeme Holzbänken zum Ausruhen ein. Eine Informationstafel informiert zum Thema Gams und anderen vorkommenden Tierarten. Mit der fest installierten Beobachtungsoptik können Sie Ihr Glück versuchen… Vielleicht entdecken Sie auch den König der Alpen, den Steinbock.

Beste Beobachtungsmöglichkeiten bestehen in der Hauptwandersaison von Mai bis November.

PRESSEINFORMATIONEN

Johanniter Rettungshunde üben regelmäßig im Staatswald

Kempten, 30. Mai 2017 - Was für eine Leistung: 5.000 Stunden trainiert die Johanniter Rettungshundestaffel im Jahr! Einen guten Teil davon verbringen Helfer und Hunde im Wald der Bayerischen Staatsforsten in den Revieren Kürnach Süd und Kürnach Nord des…

Wildschweinmeldesystem erfolgreich installiert

Sulzschneider Wald, 29. Mai 2017 - Im Staatsjagdrevier Sulzschneider Wald der Bayerischen Staatsforsten und auch in gut zwei Dutzend weiteren Jagdrevieren im südlichen Landkreis Ostallgäu sowie den Revieren der Gemeinden Bernbeuren und Burggen im Nachbarlandkreis…

Neues Zuhause für Uhu im Staatswald

Sonthofen, 29. Mai 2017 - Ein inzwischen sehr seltener Waldbewohner fand letztes Wochenende in einem Wald des Forstbetriebs Sonthofen ein neues Zuhause. Unter den Augen einer Handvoll gespannter Zuschauer machte ein Uhu dort seine ersten Flügelschläge in Freiheit.  

Falkner…

Reiselustige Gesellen

Kempter Wald, 16. Mai 2017 - Der Schwarzstorch ist ein sehr reiselustiger Geselle. Und obwohl er weit rumkommt, fühlt er sich im Kempter Wald offensichtlich seit längerem recht wohl. Mittlerweile beherbergt der vom Forstbetrieb Sonthofen der Bayerischen Staatsforsten betreute Kempter Wald…

Waldspielplatz Großer Wald erwacht aus dem Winterschlaf

Rettenberg/Wertach,12. Mai 2017 – Nachdem nun endlich der späte Schnee der letzten Wochen weggetaut ist, konnten jetzt die Spielgeräte am Waldspielplatz Großer Wald aufgebaut werden.

Wie jedes Jahr haben die Mitarbeiter des Forstbetriebes Sonthofen der…

Kleine Helfer erhalten Artenvielfalt im Wald

11.05.2017, Buchenberg - Die Imkerei – vermehrt auch die Hobbyimkerei - erlebt zurzeit eine Renaissance. Das wird von den Förstern gerne gesehen und unterstützt. Sind doch die Bienen wertvolle Helfer, um die Artenvielfalt zu erhalten bzw. zu mehren. Seit der Gründung…